Kampf der Titanen: Shopify vs. Magento

TemplateMonster Blog bekam eine Menge Fragen rund um Shopify und Magento Plattformen. Die meist gestellte Fragen sind: Was ist der Unterschied zwischen diesen beiden Plattformen? Welche Gemeinsamkeiten haben die Beiden? Welche von diesen zwei Plattformen ist die beste Lösung für nen Online Shop? Also, in diesem Beitrag vergleichen wir diese eCommerce Plattformen, damit du das Beste für dein persönliches Geschäft herausfindest.

Es hängt natürlich von den Fähigkeiten ab. Falls du kodieren kannst, dann kriegst du keine Schwierigkeiten mit Magento. Diese Plattform erfordert vom Benutzer viele Kenntnisse. Falls du aber etwas willst, mit das du dich nicht belasten musst, dann ist Shopify bestimmt für dich.

Werfen wir jetzt einen Blick auf die grundlegenden Unterschiede zwischen diesen beiden Plattformen:

 

SHOPIFY

MAGENTO

Rechte

Gratis & Open Source

Benutzerfreundlich, tolles Support

Fortgeschrittene Kenntnisse sind erforderlich

Benutzerdefinierte Optionen

Flexibel anpassbar

Viele verfügbare Apps, um die Fähigkeiten des Geschäfts zu erweitern

Eine riesige Anzahl von Gemeinschafts-Siten für Entwickler und Unternehmen, die sich mit den Erweiterungen beschäftigen

Das Beste für kleinen Shops

Das Beste für große Online Verkäufer

Preise beginnen ab $14 per Monat

Gratis

Ein dedicated Hosting ist nicht notwendig

Ein dedicated Hosting Dienstleistung, der sich mit Magento spezialisiert, ist erforderlich

Nur ein Storefront

Mehrere Storefronts auf einer Plattform

Apps innerhalb des Adminbereiches kofigurieren

Erweiterungen in Magento Admin integrieren

Waren sind durch Tags geordnet

Hierarchisch strukturierten Waren (Kategorien und Unterkategorien)

Falls Du noch keine Entscheidungen triffst, vergleichen wir weiter.

Shopify ist so genannte “all-in-one” Lösung. Du musst also keine zusätzliche Dinge für den Shop kaufen. Shopify kannst du in Ruhe 14 Tage testen und prüfen, ob die Plattform deine Anforderungen entspricht.

Jetzt schauen wir mal, welche Vor-/Nachteile die zwei Plattformen haben. Wir beginnen mit Magento.

* * *

Magentomagento-logo
Magento ist der König der eCommerce Welt. Die Webseiten von meisten Brands_ z.B. Nike, Northface, setzen auf diese Plattform. Magento Go, die gehostete Lösung, ist mit Shopify und BigCommerce verbunden. Im Netz gibt es kostenlose und Premium Templates. Kostenlose Templates werden nicht empfohlen, weil die in Design sehr begrenzt sind. Die Premium Magento Templates kannst du bei uns aussuchen.

Wenn du schon die Magento Seite besucht hast, weißt du schon, dass die Plattform in verschiedene Versionen verfügbar ist. Die tiefgreifendste – Enterprise – wird für Entwickler erstellt. Der Preis ist eigentlich hoch.

  • $12,990 für den Produktionsserver#1
  • $12,990 für den Produktionsserver#2 (wird für Redundanz und Geschwindigkeit hinzugefügt)
  • $25,980 per Entwickler

Vorteile:

  • Es ist die modernste und umfassende eCommerce Plattform.
  • Eine riesige Sammlung von Templates.
  • Eine Menge von Merkmale.
  • Anwendungen und PlugIns von dritten Anbieter ( gratis & Premium).

Nachteile:

  • Um diese Plattform zu nutzen, braucht man eine gute Kenntnisse haben.
  • Magento ist nicht benutzer freundlich für eine nicht technische Person.
  • Online Dokumentation und begrenzte Support Optionen.

* * *

ShopifyShopify-bag-and-logotype
Es ist die leichteste eCommerce Plattform. Mit Shopify kannst du schon in ein paar Tagen nach der Registration einen Shop starten. Bei dieser Plattform braucht man keinen Code. Du wählst einfach das gewünschte Template aus und füllst die Lücken mit einem Inhalt aus.

Vorteile:

  • Benutzerfreundlich.
  • Mit ein paar Anpassungen kann man einen Shop starten.
  • Günstig (ab $14) mit einer guten Unterstützung.
  • Viele APPs verfügbar.
  • POS.

Nachteile:

  • Limitierte Anpassungsoptionen.
  • Limitierte Template Bibliothek.
  • Limitierte Berichtswesen.

* * *
Die beiden Plattformen sind toll, aber jede passt für einen bestimmten Zweck. Bevor du Magento oder Shopify wählst, sollst du zahlen, wie viele Produkten du verkaufen willst, und merken, ob du panierst den Shop später zu erweitern. Es ist eigentlich die erste Fragen, die einer Shop Inhaber an sich stellen muss. Ich hoffe, dass dieser Beitrag dir geholfen hast die passende Plattform auszuwählen.