Suchmaschinenoptimierung für YouTube Videos

Täglich werden viele hilfreiche YouTube Videos produziert und hochgeladen. Aufgrund der täglich großen Menge neu hinzukommender YouTube Videos, sollte man etwas Zeit in die Suchmaschinenoptimierung von Videos investieren. Denn nur mit einer guten Sichtbarkeit werden deine Videos auch gefunden und betrachtet. Und man produziert hilfreiche Videos nicht nur als Datenbank Leiche, sondern möchte auch, dass zahlreiche Nutzer diese sehen und bewerten. Ebenfalls spielt auch die lokale SEO Strategie eine entscheidende Rolle, wenn du YouTube Videos einstellst.

Neben YouTube gibt es noch Vimeo. Dieses Portal eignet sich jedoch nicht so gut zur Suchmaschinenoptimierung. YouTube bietet einfach mehr Vorteile. So kannst du als Beispiel eine neu erstellte Seite mit einem YouTube Video versehen und durch die Einbindung des Videos wird dem Google System die neue Seite mitgeteilt und sofort indiziert. So kann es sein, dass die Seite schon wenige Minuten später im Google Suchindex zu finden ist. Ebenfalls hat YouTube über 1 Mrd. Nutzer pro Monat. Diese enorme Anzahl macht es nötigt, YouTube Videos zu optimieren. Für Deutsche Nutzer ist es sehr wichtig zu wissen, dass dein YouTube Account für geschäftliche Videos ein Impressum benötigt. Dies gilt auch dann, wenn du eine Privatperson bist, aber öfter Videos deiner Arbeit posten. Sobald man erkennen kann, dass das Video einen geschäftlichen Hintergrund hat, benötigtst du ein Impressum im YouTube Account.

Integration der eigenen URL in YouTube

KanaltippsSobald du einen Account einrichtest, solltest du deiner eigene URL in den Account hinterlegen. Hierfür bietet YouTube inzwischen sogar ein eigenes Feld an. Vergiss auch nicht, den Account gleich mit den richtigen Keywords zu versehen, nach denen der Nutzer normalerweise deine Videos findet. Wenn du dich in YouTube einloggst, siehst du in der Mitte das Wort Kanaltipps (links außen auf Mein Kanal klicken) und Web-Links hinzufügen. Auch Kanal Beschreibung wird angezeigt. Fülle diese beiden Felder komplett aus. Ergänzend kann man hier auch auf seine Social Media Accounts wie Facebook, Google+ oder Twitter verlinken. Nutze diese Chance zum Selbstmarketing. In der Kanalbeschreibung kannst du unter dem Reiter „über uns“ auch ein Impressum hinterlegen.

Komplette Beschreibung des hochgeladenen Videos

Man sollte immer versuchen, sein Video so gut wie möglich zu beschreiben. Hierzu kann man auch zahlreiche Keywords und Nebenkeywords nutzen. Wenn dir keine Keywords einfallen, nutzest du ein Keyword Suggestion Tool wie ubersuggest.org

Beschreibe jedes Video mit mindestens 100 Wörter und integriere die Keywords. Selbstverständlich solltest du auch einen weiteren Link zu Deiner Homepage, wie einem passenden Blogbeitrag setzen.

Beschreibung

YouTube Videos für lokales SEO fit machen

Bei jedem Video hast du die Möglichkeit, den Aufnahmeort hinzuzufügen. Klicke links außen auf den Video Manager und nun siehst du deiner bereits veröffentlichten Videos. Klicke jetzt auf bearbeiten und anschließend auf Erweiterte Einstellungen. Nun siehst du die Kategorie und den Aufnahmeort. Der Aufnahmeort ist enorm wichtig, denn er signalisiert YouTube, wie man das Video lokal zuordnen kann. Wenn du in Regensburg arbeitest und dort dein Autohaus steht, müsst du alle Jaguar und Maserati Videos natürlich mit dem Aufnahmeort Regensburg versehen. Denn wenn später Nutzer in YouTube nach Jaguar Videos suchen, werden Deiner weit oben angezeigt. In der Beschreibung des Videos sollte deshalb auch niemals der Ort der Firma fehlen.

Aufnahmeort

YouTube mag NAP

Unter NAP versteht man den Namen, die Adresse und die Phone Number. Sofern es Dir möglich ist, fügst du diese Daten immer am Ende des YouTube Videos hinzu. Denn YouTube führt für dein hochgeladenes Video ein Transcript aus und zeigt diese Informationen an. Es hat keinen direkten Einfluss auf das Ranking, sehr wohl aber auf die lokale Suche. Google erstellt bei alten Videos auch selbständig Untertitel. Diese kannst du bei Bedarf im Video abändern.

Tags erstellen im YouTube Account

Tags sind ähnlich der Metatags in Homepages. Mit den Tags kannst du Keywords erstellen und bei der Anzeige der Videos weiter vorne ranken. Vor allem für die lokale Suche enorm wichtig. Nutze diese Chance und pack hier die wichtigsten Keywords mit rein. Mehr als 8 Keywords solltest du jedoch nicht als Tag anlegen.

Tags

Videos mit Google+ Places verlinken

Sofern du einen Google+ Account hast, kannst du deiner Videos mit deinem Google Plus Local Account oder Google Plus Places Account verlinken. Gute Videos, wie Werbefilme sollten also mit Ihrer lokalen Google+ Seite verlinkt werden. Es ist möglich, bis zu fünf Videos auf einmal hochzuladen. So können Nutzer Ihre Videos auch über andere Umwege finden. Sie finden die Möglichkeit zum Hochladen in Google Places unter der Rubrik Videos. So sehen auch sofort Nutzer Ihre Videos, wenn diese nur nach deiner Adresse googlen. Sobald du das Video hochgeladen hast, müsst du es mit Teilen bestätigen. Dies erfolgt automatisch.

Google Places

Eigene URL in andere Video Beschreibungen einfügen

Sicherlich kennst du auch Videos, die deinen ähneln. Hier kannst du die Gelegenheit nutzen und im Kommentarfeld auf dein Video verlinken. Mache dies natürlich nicht spammy, sondern gib einen Hinweis, warum auch dein Video gut dazu passt. Vor allem bei größeren Firmen kontrolliert niemand die Bewertungen und Kommentare. Hier kannst du richtig Werbung für deine Videos machen und den Traffic auch auf deine Seite umleiten. Gleichzeitig kannst du das Feld „auch auf Google+ teilen“ aktivieren, dann sehen auch deine Google+ Follower, dass du ein schönes Video gesehen hast. Und werden durch den Link auch wieder an deine Videos erinnert.

Fazit: Internet Nutzer lieben Videos. Und auch in der Suchmaschinen Optimierung spielen Videos eine große Rolle. Diese bringen Traffic und SEO optimierte Videos können vor allem bei der lokalen SEO Strategie helfen. So erreichst du die größtmögliche Anzahl an Nutzer und kannst deine Marke oder Geschäft erfolgreich promoten.