Low Poly-Generatoren: Füll das Web mit polygonalen Konstruktionen

Low Poly ist eigentlich gar nicht so neu, aber derzeit gewinnt dieser Design-Trick mehr und mehr an Beliebtheit. Du kannst wetten, dass du schon viele großartige Webseiten gesehen hast, in denen polygonale Texturen den Hintergrund ausfüllten. Heute werden wir erklären, wie man eine erstellt.

Wo also kommt dieses Low Poly eigentlich her? Ursprünglich wurde diese Technik aufgrund ihrer Render-Geschwindigkeit für die Herstellung von 3D-Modellen und -Szenen für Videospiele benutzt, die durch eine niedrige polygonale Auflösung erreicht wurde.

Bis zu einem gewissen Grad ist Low Poly eine besondere Art von Mosaik. Aber anstatt mit Formen einer einzigen Art zu arbeiten, verwendet Low Poly polygonale (vieleckige) Formen (obwohl dreieckige Formen am häufigsten von Entwicklern benutzt werden). Heute hast du die Chance, deinen Design-Werkzeugkasten mit ein paar wirklich coolen Tools zu füllen, die dir helfen werden, Texturen mit jeder möglichen Farbe oder Stimmung zu erstellen. Wir möchten dir sechs free-to-use-Tools präsentieren, die für Low-Poly-Fans erstellt wurden.

* * *

Trianglify

trianglify

 

Mit "Trianglify" kann man einfache Low Poly Hintergründe in kürzester Zeit erstellen und als SVG-Dateien herunterladen. Farben werden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und verändern sich mit jeder neuen Gestaltung. Es ist auch möglich, die Größe der Form und deren Verteilung zu steuern. Ein Unschärfe-Effekt (Blur) ist ebenfalls wählbar. Wenn du abstrakte Hintergründe so schnell wie möglich generieren möchtest, ist „Trianglify" das richtige Werkzeug für dich.

* * *

Triangulate Images

triangulate-images

Dieses Tool erzwingt Low Poly-Effekte auf die hochgeladenen Bilder. Eine Feinsteuerung erlaubt dir, die Anzahl der Ecken sowie den Detailgrad zu definieren. Mit der Zufallstaste kann man Parameter mischen und zufällige Ergebnisse erzeugen. Einmal erzeugte Dateien können als PNG oder SVG heruntergeladen werden. Mit SVG hast du sogar immer noch die Möglichkeit einer weiteren Anpassung in deinem Lieblingsvektor-Editor.

* * *

I ♥ ∆

I-love

Du wirst nicht glauben, dass dieses Symbol “I ♥ ∆” der Name eines Werkzeugs für die Erstellung von Low-Poly-Bildern ist. Sein Automatisierungsgrad ist begrenzter als bei den anderen Werkzeugen und ein bisschen mehr manueller Aufwand ist vonnöten. Sobald ein Bild hochgeladen wurde, müssen per Mausklick Punkte festlegt werden. Jeder Punkt entspricht der Erzeugung einer Dreiecksform. Dadurch können sehr individuelle Low Poly-Grafiken erstellt werden. Man kann die Punkte sogar nach der Generierung verschieben, um das Endergebnis zu verändern.

Wenn du es aber ein wenig schneller brauchst, kannst du in deinem gesamten Bild mit dem Zufallsgenerator 25 Punkte verteilen, um sie anschließend zu verändern. Die heruntergeladenen Dateien werden ebenfalls als SVG ausgegeben. “I ♥ ∆” selbst ist HTML und JavaScript, dennoch ist es ein Download und läuft offline im Browser.

* * *

DMesh

image-generator

DMesh, das von Dofl Y.H. Yun entworfen wurde, ist eine kundenspezifische Anwendung, die kreative Bilder in technische Kunstwerke verwandelt. Sie funktioniert so, dass sie ein Bild analysiert und dann ein Triangulationsmuster für ein wunderschönes Endprodukt erstellt. Um das Programm zu kreieren hat Dofl eine bahnbrechende Mischung aus Computer-Vision-Technologien verwendet, um DMesh auch für Menschen ohne Design-Kenntnisse zugänglich zu machen.

* * *

Image Triangulator App

triangulator-copy

Image-Triangulator gibt dir die Möglichkeit, jedes Bild zu triangulieren. Die Abstraktionsebene, die du erhältst, hängt von der Menge der Punkte ab, die du einzeichnest. Die App ermöglicht es dir, deine gezeichneten Punkte als Textdatei und das endgültige Bild als PDF zu speichern. Du kannst die PDF-Datei in Adobe Illustrator weiter bearbeiten, da das Originalbild darin als untere Ebene enthalten sein wird.

* * *

Delaunay Triangulation

delaunay

Drag & Drop Low Poly Creator, ziehe einfach dein Foto in den "Drop a image here!“-Block und ändere die Einstellungen um zu sehen, wie dein Bild sich verändert.

* **

Das war‘s, Leute! Wenn ihr noch etwas hinzufügen möchtet, stellt gern entweder Links oder Eure Lieblings-Texturen bei den Kommentaren unten rein. Ich wünsche allen einen tollen Tag!

Dieser Artikel wurde aus dem Englischen von Olga Wirth übersetzt. Das Original findest du hier: Low Poly Generators: Filling the Web With Polygonal Constructions?