Interview mit dem aktiven Geist des Bloggens – Alexander Liebrecht

Es freut mich sehr, dass unser Interview-Projekt so beliebt ist. Heute präsentiere ich das Gespräch mit einem ehrgeizigen Blogger der deutschsprachigen Bloggerszene - Alexander Liebrecht. Bistimmt hat er ein paar Geheimnisse des erfogreichen Blogs...

1) Hallo Alexander, könntest du dich und deine Online Projekte unseren Lesern kurz vorstellen?

Miio_pic

Hallo lieben Leser, ich bin der Alexander Liebrecht, 32j. Jung, ein bloggender Webmaster aus Leidenschaft. Ich blogge bereits seit 6 Jahren auf meinem Hauptblog internetblogger.de und zu dem betreibe ich zwei weitere Blogs, einmal unter internetblogger.ch und einmal unter internetblogger.info ein Joomla-Blog. Das zweite WordPress-Blog und das Joomla-Blog sind neue Projekte von mir und ich möchte diese langfristig gesehen betreiben. Die Themen der Blogs drehen sich um die deutschsprachige Blogosphere, Blogging, WordPress, Suchmaschinen, SocialMedia und OpenSource sowie Joomla. Aussderdem bin ich seit Neuestem auch ein Forum-Betreiber eines Webmaster-und-Blogger-Forums unter webmasterwelten.de. Das Forum soll als eine zentrale Anlaufstelle für Blogbeginner und alte Hasen des Bloggings dienen.

2) Hast Du ein Lebensmotto?
Mein Lebensmotto ist in erster Linie „leben und leben lassen“ und gib niemals auf, solange man die Ausdauer und Geduld hat, wird sich der Erfolg von alleine einstellen.

3) Seit wann bloggst du?

Wie bereits erwähnt, schreibe ich seit 6 Jahren und bin mit viel Freude und Spass dabei. Ich bin froh, dass ich ein Blogger bin und mir liegt viel an dem gegenseitigen Vernetzen und dem Netzwerken.

4) Also, Du bist schon ein erfahrener Blogger! Beschreibe bitte die deutsche Blogosphäre in 3 Worten.
Schnell, pulsierend und interessant!

5) Welche Bestimmungsfaktoren nach deiner Meinung hat ein erfolgreiches Blog?
Ein Blog muss gut geschrieben sein und mit Herz und Leidenschaft geführt werden. Ein Blog dient in erster Linie als Kommunikationskanal nach aussen und soll eine Anlaufstelle für Informationen, bestehend aus Projekten, Produkten und vll. auch Dienstleistungen.

Und ein Blog ist dafür da, um sich untereinander zu vernetzen, denn am Netzwerken soll einem jeden Blogger etwas liegen

6) Deine Blogs setzten auf WordPress. Warum hast Du dich an diese Blog-Plattform entschieden?
Als ich vor mehr als 6 Jahren begonnen habe, war ich noch ein Blogspot-Blogger und schon zu der Zeit las ich auf diversen WordPress-Blogs, dachte alles an einen Umstieg auf ein WordPress-Blog. Ein Jahr später war es dann soweit und ich wechselte zu einem selbstgehosteten WordPress-Blog und habe mich somit in WordPress verliebt. WordPress ist sehr leicht zu handhaben und zu managen. Man kann auch als völliger Laie einen WordPress-Blog betreiben, ohne bestimmte Programmierkenntnisse.

Mir gefällt es auch, dass man einfach Plugins und Themes installiert und man freut sich immer, dass Wordpres stets weiter entwickelt und gepflegt wird.

7) Welche PlugIns nutzt Du für deine Blogs?
Ich nutze solche Plugins wie WordPress-SEO, CommentLUV, Subscribe to Double-Optin Comments, Basic Quicktags, Google XML Sitemap, Contact Form 7, Easy Adsense, Linkmanager, Optimus, Organize Series, Relevanssi und einige andere. Diese Plugins werden zum Glück immer wieder weiter entwickelt und sind mit der aktuellen WordPress-Version meistens kompatibel. Ich achte immer sehr drauf, dass meine Plugins stets aktuell bleiben.

8) Ich weiß, dass Du ein aktiver Blogger bist. Sag mal, wie häufig postest Du neue Beiträge?

Ich bin sehr aktiv als Blogger, vor allem in der letzten Zeit habe ich aufs Gaspedal gedrückt und unterhalte mittlerweile drei Blogs. Somit poste ich regelmässig, meistens jeden oder jeden zweiten Tag. Ich finde, dass es sehr wichtig ist, dass man regelmässig bloggt und so kann man die eigene Leserschaft an das Blog binden. Hoffentlich werde ich auch zukünftig so regelmässig und konstant bloggen können und da ich meine meiste Freizeit im Internet verbringe, sollte es mir wahrscheinlich auch gelingen.

9) Hast Du deine Inspirationsquellen im Netz?
Ja, ich lasse mich durch andere Blogs inspirieren oder ich finde etwas in den Social Media Kanälen. Meistens sind es aber die Blogs dadraussen. Von den Zeitungen oder Zeitschriften lassen ich mich irgendwie nicht inspirieren.

10) Du hast vor kurzem das neue Design auf internetblogger.de Welche Anlass war für das Redesign?
internetblogger_de_300x300Das neue Design entstand als wir das Blog neu aufgesetzt haben. Ich hatte im Vorfeld meinen Webhoster gewechselt und kam zu dem Webhoster namens Strato und dem eigenen Root-Server. In diesem Sinne wurde auch die Datenbank gesäubert und das neue Theme installiert, weil wir die Blogladezeit verbessern wollten. Das ist uns auch gelungen und jetzt kann ich mich dessen erfreuen und die Blogleserschaft kann einem dafür danken.

11) Auf diesem Blog hattest Du ein tolles Kommentar-Experiment. Könntest Du mehr darüber erzählen?

Ja, das Kommentar-Experiment ist ein sehr interessante Geschichte. Da in der deutschen Blogosphere nach wie vor der Kommentar-und-Linkgeiz herrscht, wollte ich mal ausprobiert haben, ob man so viele Kommentare wie möglich unter einem Artikel produzieren könnte. Daher war das Experiment geboren. Schlussendlich gab es auch einige Stammkommentierer, die mir dann sehr geholfen haben, diese Aktion am Leben zu erhalten und wir haben unser Ziel nach drei Monaten erreicht. Durch das Experiment sind auch viele andere Ideen entstanden, wie zum Beispiel das mit dem Blogger-Netzwerk bei Google+ oder/und man hat sich auch gut vernetzt und für die Kommentierer sind es unzählige dauerhaft gesetzte doFollow-Backlinks, was nicht zu unterschätzen ist.

Zudem gab es auch etwas zu gewinnen, sodass man die Motivation der Kommentierer stets aufrecht erhalten konnte.

12) Planst Du noch eines?

Ja, ein neues Experiment ist bereits auf der Startseite und diesmal ist es noch grösser und wird meine letzte Aktion diesbezüglich sein. Dabei geht es um sage und schreibe 10000 Kommentare unter dem Artikel und es haben sich schon dieselben Stammkommentierer daran beteiligt, was mich sehr erfreut.

Auch hierbei verlose ich etwas mehr und zwar jedes Mal wenn wir 1000 Kommentare erreicht haben, sprich nach 2000, 3000, 4000 und so weiter. Ich hoffe über überdimensionales Feedback und zahlreiche Resonanz und daher werde ich auch Preise und Bannerplätze verlosen, um möglichst viele Blogger dafür zu begeistern.

13) Du hast noch eine krasse Idee ins Leben gerufen - Google+ Community. Wie ist das Hauptziel dieses Community?

Ich habe diese Community aus dem 1000-Kommentare-Experiment heraus gegründet mit den Zielen, sich zu vernetzen, zu verlinken, Social Media Signale zu setzen und auch auf den Blogs rege zu kommentieren. Aber es hapert noch ein wenig und man kann nicht jeden dafür begeistern, dass man immer und oft auf einem und demselben blog kommentiert und das Ganze entwickelt sich langsam aber sicher. Ich finde die Google+ Communitys einfach ideal, um das eigene Wissen und die Erfahrungen mit anderen zu teilen und auch eigene Inhalte zu promoten. Das Netzwerken liegt mir somit sehr am Herzen.

14) Bald ist Weihnachten… Erinnerst du dich an einem besonderen Weihnachtstag in deinem Leben?

Mit Weihnachten habe ich es nicht so sehr und meistens verbringe ich die Zeit bei meinen Eltern und wir sitzen ganz gemütlich in der Runde und trinken Tee mit Kuchen 🙂

15) Wie sehen deine Pläne für 2014 aus?

Meine Pläne sind vorhanden und ich plane, mich noch mehr mit der Blogosphere zu befassen, regelmässig zu bloggen, meine Social Media Kanäle zu pflegen, einen Onlineshop aufzumachen und beruflich weiterzukommen. Das alles wünsche ich mir im Jahr 2014.

Ebenfalls vielen Dank für dieses interessante und ausführliche Interview. Dir wünsche ich viel Erfolg mit deinem Interviewprojekt.

Alexander, herzlichen Dank für das Interview. Ich wünsche dir alles Gute!

 

P.S.: Hast Du eine(n) lieblings Blogger(in) oder Web-Designer(in)? Schreib mir per Kommentar-Feld oder an nataly@templatemonster.com, damit die andere auch an ihm (ihr) erkennen.