Diese WordPress-Plugins dürfen auf Eurem Blog nicht fehlen

Ihr verwaltet Euren Blog, ohne WordPress-Plugins einzusetzen? Das ist genauso, wie das Veröffentlichen von Blogartikeln ohne die Suchmaschinenoptimierung: möglich, aber weniger effektiv. Wir zeigen Euch die wichtigsten WordPress-Plugins, die auf Eurem Blog  nicht fehlen dürfen, um die Blogbeiträge zu optimieren und um mehr Leser für Euren Blog zu generieren.

Ob für die private oder die berufliche Nutzung – das weltweite Blog-Angebot wächst stetig und umfasst inzwischen 173 Millionen Blogs, wovon der Social Media Statistik zufolge über 71,5 Millionen Blog zu WordPress zählen. Blogs haben sich zu einem wichtigen PR-Instrument entwickelt. Unternehmen nutzen Blogs, um ihre Zielgruppe über aktuelle Angebote, Produktneuheiten und Unternehmensinformationen zu informieren.

Auch auf Seiten der Konsumenten nehmen Blogs eine wichtige Rolle ein. Blogs haben sich zu einer festen Größe für vertrauenswürdige Informations- und Meinungsquellen entwickelt. Laut einer Studie von Karrierebibel interessieren sich die Leser insbesondere für Tipps und Ratschläge (44 %), Erfahrungsberichte und Case Studies (34 %) sowie für Brancheninformationen  (18,6 %).

Doch die regelmäßige Pflege und Optimierung des Blogs ist eine zeit- und ressourcenintensive Aufgabe. Wir stellen Euch 10 WordPress-Plugins vor, mit denen Ihr Euren Blog einfach und effektiver managen könnt und zeitgleich mehr Traffic generiert.

1) SEO-Tool Yoast 

Yoast-SEO-WordPress-Plugin

Ihr habt einen neuen Blogartikel verfasst und möchtet ihn veröffentlichen? Ist der Blogartikel auch SEO tauglich? Mit dem SEO-Tool Yoast stellt Ihr mit Hilfe der Keyword-Überprüfung fest, wie gut Euer Beitrag für die Darstellung in den Suchmaschinen optimiert ist. Dafür gebt Ihr die folgenden Informationen bei Yoast an: die Überschrift des Beitrags, die Metadescription, ein Bild und die Seiten-URL. Diese Informationen wertet Yoast aus und zeigt Euch an, ob der Beitrag den Prüfkriterien entspricht. Steht die Ampel auf Grün, könnt Ihr Euren Beitrag ohne Bedenken veröffentlichen. Bei Gelb und insbesondere bei Rot besteht Optimierungsbedarf. Überprüft  Eure Keywords und startet die SEO-Optimierung erneut.

2) EWWW Image Optimizer

download

Vor der Veröffentlichung Eurer Beiträge solltet Ihr unbedingt prüfen, ob Eure Bilder richtig optimiert sind. Das übernimmt für Euch das Plugin EWWW Image Optimizer. Mit dem Plugin lassen sich alle Bilder und Grafiken (auch bereit hochgeladene) optimal für den Webauftritt optimieren, die Bilder automatisch in das gewünschte Dateiformat konvertieren und wahlweise volumensparende Reduktionen für PNG und JPG Bilder durchführen.

3) Social Media Tool Blog2Social

images

Das Teilen der Blogbeiträge auf den verschiedenen Social Networks ist besonders wichtig, um mehr Leser für die Blogbeiträge zu gewinnen. Die manuelle und individuelle Veröffentlichung der Beiträge auf den verschiedenen Networks erweist sich jedoch als eine zeitaufwendige Aufgabe. Mit dem Social Media Tool Blog2Social könnt Ihr Eure Blogbeiträge automatisiert auf Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn, XING, Instagram, Pinterest, Flickr, Tumblr, Medium, Torial und Diigo veröffentlichen. Trotz der automatisierten Veröffentlichung könnt Ihr Eure Postings mit individuellen Kommentaren und Hashtags zielgruppenorientiert gestalten und mit der Scheduling-Funktion die Beiträge zeitversetzt auf den verschiedenen Networks veröffentlichen. Blog2Social passt automatisch die Größe Eures Bildes für jedes Netzwerk optimal an. So könnt Ihr Eure Postings zum Beispiel mit dem Beitragsbild veröffentlichen.

4) Easy Social Share Buttons

essb-772x250-01

Ihr habt Leser für Euren Blog gewonnen und möchtet, dass diese Euren Beitrag ihrem Netzwerk weiterempfehlen? Dann solltet Ihr unbedingt die Easy Social Share Buttons auf Eurem Blog installieren. Mit dem Plugin können die Leser Eures Beitrags diesen ganz einfach mit nur einem Klick auf ihren Social Networks wie Facebook, Twitter und Co. teilen.

5) Social Counter Plugin SocialFans 

socialfans-wordpress-plugin

Wieviele “Fans” habt Ihr in den verschiedenen Social Networks? Mit dem Counter SocialFans könnt Ihr Eure Social Network Fans, Follower und Abonnenten automatisiert zählen lassen. So habt Ihr auf einem Blick, wie viele Fans Ihr in den verschiedenen  Netzwerken habt. SocialFans lässt sich mit bis zu 30 verschiedenen Netzwerken verbinden wie Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn, Pinterest und vielen weiteren.

6) Click to Tweet

download

Mit dem Plugin Click to Tweet könnt Ihr Eure Blogbeiträge über Twitter leichter teilen. Bereitet ausdrucksstarke Sätze oder Zitate direkt als fertige Tweets vor, welche der Leser anschließend per Klick aus dem Blogbeitrag heraus posten kann – inkl. Link zum Beitrag. Diese Funktion ist sowohl für Euch als Blogger als auch für Eure Leser attraktiv: Euer Beitrag gewinnt an Reichweite, während der Leser nahtlos über den Beitrag twittert.

7) My Calendar 

My-Calendar-Plugin

Ihr möchtet auf Eurem Blog anstehende Veranstaltungen bewerben und hervorheben? Dafür empfehlen wir Euch das Plugin My Calendar. Mit dem Plugin My Calendar lassen sich Eure Events mit vielen Darstellungsmöglichkeiten managen. Dabei ist es egal, ob wiederkehrende Termine oder einmalige Events hervorzuheben sind. Das Plugin kennzeichnet sich durch eine attraktive Kalendaransicht,  bietet Euch viele Filtermöglichkeiten, verschiedene Widgets zur Auswahl und organisiert Eure Veranstaltungen einfach auf Eurem Blog.

8) Sexy Bookmarks Shareaholic

download (1)

Auch mit dem Sexy Bookmarks Plugin Shareaholic lässt sich die Reichweite Eures Blogs erweitern. Mit Sharaholic lassen sich Eure Blogbeiträge in sozialen Netzwerken veröffentlichen und auf Mailingdienste wie Google Mail, Hotmail oder Yahoo weiterleiten. Außerdem  zeigt das Plugin dem Leser ähnliche Inhalte an, um die Besuchszeit der Leser auf Eurem Blog zu vergrößern, und bietet Euch mit der Anaytics-Funktion einen Überblick über Eure Shares in den einzelnen Netzwerken.

9) Sexy Auhor Bio

banner-772x250

Auf Eurem Blog schreiben und veröffentlichen mehrere Autoren Blogbeiträge? Verleiht Blog eine persönliche Note mit dem Sexy Author Bio Plugin. Mit dem Plugin könnt Ihr dem Blog Autoreninformationen hinzufügen. Das Plugin fügt jedem Beitrag automatisch das passende Autorenprofil hinzu. Füge dem Autorenprofil Informationen zu Eurem Werdegang oder Eurem persönliches Zitat hinzu. Verlinke das Profil auf ein Foto von Euch und auf Eure privaten Social-Media-Profile, um die persönliche Interaktion im Internet greifbarer zu gestalten. Denn: wir alle bevorzugen die persönliche Kommunikation.

10) WP-Optimize

banner-772x250 (1)

Mit dem Plugin WP-Optimize bringt Ihr Ordnung in Eure WordPress-Datenbank. Ob alte Artikel-Versionen, die es so gar nicht mehr gibt oder alte Artikel-Sicherungen, die WordPress automatisch beim Verfassen der Beiträge erstellt. Diese Daten „vermüllen“ die WordPress-Datenbank. Mit dem WP-Optimize könnt Ihr mit nur wenigen Klicks Eure Datenbank bereinigen und Platz für neue Informationen schaffen.