20 sichere Wege, Geld online zu verdienen

Was kann besser sein, als zu beobachten, wie Euer Bankkonto wächst, während Ihr einen Toast um 11.00 Uhr in der Küche kaut? Stimmt ja,  eine ganze Kollektion von Pokémon! 😉 Nur wird die Taschenmonster-Jagd Euch keine Rechnungen bezahlen können, also ist an der Zeit, sich einen coolen Job zu verschaffen. Und zwar nicht den Anzug-und-Krawatte-Job, den Euch Eure Mutter immer gewünscht hat, sondern einen richtigen Job im Internet.

Wir haben 20 der effizientesten Möglichkeiten sowohl für Online-Shop- und Blog-Eigentümer als auch für ganz normale Nutzer zusammengestellt, wie man Geld online verdienen kann.

Wie kann man Geld mit einer Webseite verdienen

Es ist immer besser, eine Webseite statt keine zu haben, weil man mit einer Webseite eigene Regel festlegen kann. Der Nachteil ist aber auch, dass Ihr die ganze Arbeit selbst erledigen müsst: Website-Optimierung, Content-Marketing, etc. Aber trotz all dem ist es lohnenswert, eine etablierte Website zu haben, weil man damit  in vielerlei Hinsicht verdienen kann. In diesem Artikel werden wir über die meisten aktuellen Methoden reden, wie man mit Ihrer persönlichen oder geschäftlichen Website Geld machen kann.

  1. Partnerprogramme

1-tmaff

Affiliate-Marketing ist der erste Punkt auf unserer Liste aus einem guten Grund: Es ist eine Win-Win-Strategie, die für beide Seiten von Vorteil ist. Deshalb tragen die meisten Unternehmen, die diese Taktik gewählt haben, dem Erfolg von Parnter-Unternehmen in jeder möglichen Weise bei, indem sie ihnen fertige Marketing-Lösungen, Banner, Widgets und andere Tools zum Geldverdienen zur Verfügung stellen. Im Fall von digitalen Unternehmen, wo das Konzept der Selbstkostenpreis eher vage ist, kann die Kommission bis zu 50% betragen.

Wo soll man anfangen?

Um unser Partner zu werden,  geht bitte zu TemplateMonster-Partnerprogramm und erstellt Euer Konto. Ihr erhaltet einen einzigartigen Affiliate-Link, mit dem Ihr Eure Affiliate-Provision verdienen könnt. Es steht eine Auswahl von Werkzeugen zur Verfügung, die Ihre Arbeit vereinfachen wird: kostenlose Schaufenster, eingebundene Widgets und sogar ganze fertige Online-Läden.


  1. Werbebanner

Die größten Banner-Netzwerke decken alle möglichen Nischen ab, also werdet Ihr sicher das Netz finden, das für Euch am besten passt. Die Werbekunden bevorzugen allerdings häufig Websites mit ausreichendem Traffic; also solltet Ihr eine etablierte Website bereits besitzen, bevor Ihr Euch für eine Registrierung entschieden habt.

Wo soll man anfangen?

Zunächst einmal besucht bitte BuySellAds. Im Abschnitt Marketplace könnt Ihr die aktuelle Situation in Eurer Nische bewerten und Eure Konkurrenten analysieren, um die Preisliste zu entwickeln.


  1. Google AdSense

3-adsense

Fast jeder Blogger-Anfänger beginnt mit AdSense, weil es intuitiv, zuverlässig und lange erprobt ist. Sein Vorteil liegt in der klugen Wahl von Anzeigen: Google wird nur die Anzeigen zeigen, an die Ihre Besucher eventuelle interessiert sein können; deshalb sind die Konversionsraten oft sehr hoch.

Wo soll man anfangen?

Meldet Euch bei AdSense an. Alles, was Ihr tun müsst, ist ein paar Banner auf Eure Website zu platzieren, abwarten, bis es von Google gebilligt wird, Euren Traffic wachsen zu lassen und Eure Statistiken häufig genug überprüfen. Ihr könnt bestimmte Werbetreibende auch blockieren, wenn ihre Anzeigen auf Eurer Webseite nicht gut funktionieren.


  1. Bezahlte Bewertungen

Mit einem mittelgroßen Blog könnt Ihr Geld für die Veröffentlichung von Werbeinhalten verdienen. Typischerweise werden Werbetreibende Euch selbst kontaktieren, aber es wird nicht schaden, wenn Ihr eine Seite mit Eurer Preistabelle erstellt, um die Aufmerksamkeit zu gewinnen. Bewertungen kosten ab $ 50 für die meisten Nischen, also wenn Ihr nur ein paar von ihnen jeden Monat veröffentlicht, könnt Ihr Hunderte von Dollar auf eine lockere Art und Weise verdienen.

Wo soll man anfangen?

Analysiert Eure Konkurrenten und entscheidet, wie viel Ihr für einen Promotion-Beitrag im Blog haben möchtet, was davon abhängt, wie groß Euer Besucherverkehr ist. Dann erstellt "Werben Sie mit uns"-Seite, wo Ihr Eure Preise veröffentlicht und die Kontaktaufnahme mit potenziellen Werbekunden beginnen könnt.


  1. Verkaufen bei Amazon

5-amazon

Amazon ist eine etablierte E-Commerce-Plattform, die Millionen von Nutzern ermöglicht, ihre Produkte zu verkaufen, ohne ihre eigenständigen Läden zu haben. Mit mehr als 20 Jahren auf dem Markt, bietet es ein brillantes Beispiel, das Benutzerfreundlichkeit und konversionorientiertes  Design verkörpert. Jetzt könnt Ihr Eure WordPress-Website mit Eurem Amazon-Konto verknüpfen und Euren Umsatz steigern, indem Ihr Eure Waren über mehrere Kanäle gleichzeitig promotet.

Wo soll man anfangen?

Registriert Euch bei Amazon. Verwendet eines der Plugins aus diesem Beitrag, um Euer Amazon-Konto mit Eurem WordPress-Website zu integrieren.


  1. Verkauf von digitalen Produkten

Diese Methode eignet sich am besten für Fotografen, Grafiker und andere kreative Menschen. Wenn Ihr einzigartige visuelle Inhalte erstellt, könnt Ihr es auf Eurer Website verkaufen. Um es zu tun, müsst Ihr eine Verkaufsumgebung erstellen, indem Ihr eine E-Commerce-Plattform entweder auf Eurer Haupt-Website (WooCommerce für WordPress) oder als separate Einheit auf einer Subdomain oder in einem Unterordner (jede andere E-Commerce-Plattform) platziert. Alle modernen E-Shop-Content-Management-Systeme unterstützen digitale Produkte, also sollte es kein Problem für Euch sein.

Wo soll man anfangen?

Wählt Eure besten Arbeiten und ladet sie als Produkte auf Eure E-Commerce-Website. Vergesst nicht, dass Ihr sie auf verschiedenen Marktplätzen zur gleichen Zeit verkaufen könnt.


  1.   Entwerfen von Printables

7-printables

Das Entwerfen von kundenspezifischen T-Shirts, Tassen und anderen gedruckten Sachen ist heute einfacher als je zuvor. Dieses Geschäft erfordert bestimmte Investitionen, aber es ist jeden Cent wert. Alles, was Ihr zum Start Eures Geschäfts braucht, ist ein Jet-Drucker, eine Packung leerer T-Shirts oder Becher und eine Thermal-Presse. Oder erstellt einfach herunterladbare vorgefertigte Schablonen und verkauft sie so, wie sie sind. In diesem Fall hieße es angewandte Gestaltung. Der Unterschied liegt im Geschäftspositionierung: 'Printables' kosten oft viel mehr als "Logo-Vorlagen".

Was verkauft sich gut im Jahr 2016?

- Kreative Slogans mit schönen Schriftarten;

- Lustige, originelle Charaktere und Maskottchen;

- Gegenstände der populären Kultur (stellt bitte sicher, dass Ihr keine Urheberrechte verletzt);

- Kreative Lebensläufe, To-do-Listen und Kalender.

Wo soll man anfangen?

So wie bei den digitalen Produkten wählt einfach das beste Kunstwerk, das für diesen Zweck am besten geeignet ist. Richtet ein E-Commerce-Geschäft mit Eurer Lieblings-Plattform, sei es WooCommerce, OpenCart, Magento, PrestaShop, Shopify oder jede andere.


  1. Beratung and Bildungskurse

Das Hinzufügen eines Abschnitts mit Lehrvideos gibt Euch eine weitere Möglichkeite, Geld mit Eurem Blog zu verdienen. Es wird auch den professionellen Ruf Eurer Webseite steigern, so dass Ihr mehr für Banner, bezahlte Bewertungen und Social Media berechnen könnt.

Wo soll man anfangen?

Diese Option kann für einen Anfänger wirklich hart sein, also stellt bitte sicher, dass Ihr zuerst alle "einfachen" Optionen durchprobiert habt. Beginnt bitte mit der Erforschung des Themas und findet die Fragen heraus, die Euer Publikum gern beantwortet haben möchte.


  1. Premium-Services

9-premium

Wenn Euer Inhalt wertvoll ist, könnt Ihr ein Teil davon nur für die Premium-Benutzern zugänglich machen. Ein solch kostenpflichtiger Abschnitt auf Eurer Website kann zu einer permanenten Einnahmequelle werden, sowie Eure Glaubwürdigkeit steigern. Ihr könnt Dinge tun, in denen Ihr gut seid, indem Ihr Eure Website für neue Kunden als eine Versorgungsleitung verwenden.

Wo soll man anfangen?

Schaut Euch diese Anleitung von WPMU Dev darüber, wie man versteckte Inhalte in WordPress einrichten kann. Es erklärt, wie man die Mitgliedschaft-Funktionalität mit Hilfe eines kostenlosen WordPress-Plugins implementieren kann.


  1. Hostingdienste weiterverkaufen

Ihr könnt Euer Hosting-Unternehmen ohne zusätzliche Kosten aufbauen, ohne die Notwendigkeit, teure Hardware, kompetentes Personal und Erfahrung in der Führung eines Unternehmens zu haben. Viele große Hosting-Provider bieten Wiederverkäufer-Hosting-Pläne, die gebrauchsfertige Admin-Funktionalität, Widgets und Werbematerialien umfassen. Wenn Eure Website allen möglichen Themen gewidmet ist, die mit Web zu tun haben, könnt Ihr Hosting-Dienstleistungen als zusätzliche Option anbieten.

Wo soll man anfangen?

Wählt einen Hosting-Anbieter mit den günstigsten Bedingungen für Wiederverkäufer. Dann erstellt Eure Marke, richtet eine Website ein und installiert alle notwendigen Werkzeuge nach den Anweisungen des Anbieters Eurer Wahl. In unserer Sammlung findet Ihr einige Hosting-Website-Templates und WordPress-Themes, mit denen Ihr Euer Hosting-Unternehmen in kürzester Zeit auf die Beine stellt.


Wie verdient man ohne Webseite

Hier findet Ihr  unsere Top 10 Möglichkeiten, wie man Geld auch ohne eine Website verdienen kann.

  1. Bezahlte Soziale Media Shares

11-soziales teilen

Seid Ihr der Meinung, dass Ihr ein Social-Media-Guru seid? Dann könnt Ihr Geld mit Werbe-Tweets, Facebook, Instagram-Beiträgen und anderen Social-Media-Publikationen verdienen. Je mehr Anhänger Ihr habt, desto mehr Geld erhaltet Ihr pro Beitrag. Twitter und Facebook sind die gefragtesten Netzwerke bei den Werbetreibenden, aber Instagram wird mit jedem Tag immer mehr beliebter und wenn Eure Interessen Mode, Kochen oder Lebensstil sind, behaltet es im Auge.

Wo soll man anfangen?

Nun, nehmen wir an, dass Ihr bereits viele Abonnenten habt. Wenn nicht, informiert Euch in dieser ausführlichen Anleitung, wie man mehr von ihnen bekommt.


  1. Gigs and Mini-Jobs

Diese Option, Geld im Internet zu verdienen ist für diejenigen geeignet, die es sich nicht leisten können, ihre ganze Zeit im Internet zu verbringen. Für solche Menschen sind Mini-Jobs eine effiziente Möglichkeit, etwas mehr Geld zu verdienen. Die Palette solcher Jobs ist extrem breit. Es umfasst Webdesign und Web-Entwicklung, Kunst, Korrekturlesen, Video- und Text-Bearbeitung.

Wo soll man anfangen?

Fiverr ist ein guter Ort, um mit Mini-Jobs zu starten. Dieser Marktplatz ist gleichermaßen geeignet für Profis und diejenigen, die neu in freiberuflicher Tätigkeit sind. Fiverr ermöglicht es Euch, Dienstleistungen für flexible Preise zu bieten.


  1. Marktplätze

13-marketplace

Wenn Ihr der Meinung seid, dass es zu kompliziert ist, einen Online-Shop aufzubauen und zu betreiben und möchtetn etwas machen, was Ihr liebt, könnten die Online-Marktplätze genau das Richtige für Euch sein. Wenn Ihr Eure Sachen auf Marktplätzen verkauft, müsst Ihr Euch keine Gedanken über SEO machen (grundlegende Optimierung Eurer Produktbeschreibungen ist aber trotzdem empfohlen). Diese Variante ist kostengünstiger, als die Erstellung eigener Webseite.

Wo soll man anfangen?

Es gibt viele verschiedene Marktplätze rund um das Internet, aber da Ihr hier seid, gehe ich davon aus, dass Ihr mit den Themen Webdesign, Grafik-Design, SEO und Marketing was anfangen könnt. Deshalb wird für Euch CreativeMarket von das Interesse sein. Außerdem könnt Ihr MasterBundles checken - diesen brandneuen Marktplatz für Design-Angebote, wo Ihr Eure Grafik- und Webdesign-Produkte, Bildungskurse, E-Books und vieles mehr verkaufen könnt.


  1. Glücksspiele

Viele Spieler sind bereit, jemanden für ihre Gaming-Routine zu bezahlen: Gold-Farmern, Gewinn von Erfahrungspunkten, Erfüllen von täglichen Quests, etc. Diese Routine kann langweilig sein, aber sie ist unvermeidlich, wenn man richtigen Erfolg beim Online-Spielen erzielen möchte.

Ihr könnt sogar ein bezahlter Pokémon-Trainer werden, was ziemlich abenteuerlich werden kann, wenn Ihr mich fragt.

Aber Vorsicht: RMT (Real Money Trading) sowie Accountsharing (bedeutet, dass ihr andere euren Account spielen lasst oder ihr Accounts von anderen spielt) sind in den meisten MMO-Spielen verboten.

Wo soll man anfangen?

PlayerAuctions ist ein Job-Portal für Gamer. Mit seiner Hilfe könnt Ihr Kunden für videospielbezogene Dienste wie Power Leveling finden.


  1. Social Stock

15-sozial

Social Stock ist ein ehrgeiziges Projekt für sozial aktive Internet-Nutzer, die von Webdesign begeistert sind. Ihr erhaltet Punkte für jeden Verkauf, der mit Eurem persönlichen Rabattcode erfolgt wurde und könnt sie später für echte Preise eintauschen - Geld, Tech-Produkte, und sogar Fahrzeuge.

Wo soll man anfangen?

Erstellt ein Konto bei Social Stock und holt Euch Euren persönlichen Gutscheincode. Ihr müsst darüber überall in sozialen Netzwerken, auf Gutschein-Websites, Forum-Boards und anderen Online-Gemeinschaften erzählen, indem Ihr Werbung für Vorlagen macht, die von TemplateMonster entwickelt wurden. Je mehr Ihr verkauft - desto mehr verdient Ihr.


  1. Handarbeiten auf Etsy verkaufen

Menschen, die ihr Hobby im Bereich Handarbeiten und Kunsthandwerk haben, können davon auf Etsy.com profitieren und Geld damit verdienen. Etsy ist ein Marktplatz für originale handgefertigte Produkte, wo jeder sich und seine Ware präsentieren und verkaufen kann. Die Preise sind etwas höher als auf Fiverr, aber die Anforderungen sind auch hoch. Lasst Euch von diesem Artikel inspirieren, wenn Ihr soweit seid.

Wo soll man anfangen?

Registriert Euch bei Etsy und richtet Euren Profil ein.


  1. Text-Bearbeitung und Korrekturlesen

7-text-bearbeitung

Wenn Ihr in mindestens einer Sprache fließend seid, leicht den Unterschied zwischen their, there and there are erkennen könnt, wenn Ihr gerne Texte korrigiert, dann gibt es keinen besseren Job für Euch als Korrektor. Es ist eine großartige Möglichkeit, Eure Sprachkenntnisse einzusetzen  und Ihr werdet dafür auch noch bezahlt.

Wo soll man anfangen?

Fiverr hat eine extra Kategorie fürs Korrekturlesen- und Textbearbeitung-Dienstleistungen.


  1. Administration and Website-Management

Techversierte Internet-Nutzer können sich darin üben, andere Sites aufrechtzuerhalten und pflegen. Diejenigen, die alles über WordPress, Joomla, Magento, vBulletin oder andere Content-Management-Systeme wissen, können sehr viel als Website-Administratoren und Moderatoren verdienen. Zu Ihren Aufgaben gehören die Überwachung der Benutzeraktivität, technische Unterstützung und Support bei allen Angelegenheiten.

Wo soll man anfangen?

Überprüft neue und vielversprechende Online-Shops, die von  Solopreneurs und kleinen Unternehmen verwaltet sind. Im Unterschied zu Bloggern, wissen die meisten E-Commerce-Händler  nichts darüber, wie  man Websites verwaltet, so dass sie mehr Eure Hilfe gebrauchen können.


  1. Selbstständigkeit

19-Freiberufler

Der wesentliche Unterschied zwischen Selbstständigkeit und Mini-Jobs ist, dass wenn Ihr Freiberufler seid, widmet Ihr Euch größeren, langfristigen Projekten. Wenn Ihr bereit seid, ein großes Projekt auf eigene Faust zu bewältigen, sucht nach Kunden auf speziellen Websites für Freiberufler. Vielleicht werden sie zu Euren Stammkunden werden.

Wo soll man anfangen?

UpWork (ehemaliger oDesk) wäre ein guter Ausgangspunkt. Tausende von Projekten für jeden Geschmack und jeder Größe warten bereits auf Euch auf diesem riesigen Markt von Freiberuflern.


  1. App and Website Testing

Wolltet Ihr schon immer ein Teil von etwas Größerem sein? Ihr könnt in die Rolle eines Versuchskaninchen hineinschlüpfen, indem Ihr an verschiedenen Prüfprogrammen teilnehmt. Die Teilnehmer bekommen in der Regel $ 10 pro App, aber manchmal könnte diese Zahl bis zu $ 100 steigen.

Wo soll man anfangen?

Kick-startet Eure Karriere als Tester, indem Ihr diese Bewertung der besten App und Website-Tests lest.


Wählt eine der oben genannten Methoden, kombiniert sie, wenn möglich, und werdet zu einem Geschäftemacher noch heute. Vergesst nicht, dass man mit einer Website Geld über viele Kanäle gleichzeitig machen kann.

join-the-affiliate-program

Quelle